Golf Blog Berlin

 

Golfclub Wildmoos und Innsbruck-Igls:

Wir unterbrachen unsere Fahrt nach Tirol schon fast traditionell für 2 Tage Aufenthalt im Golfclub Weimarer Land. Und staunten, was die Eigner im vergangenen Jahr investiert und gebaut hatten: Eine Reitanlage, Tennis und Baseballfelder sowie einen eigenen Fußballplatz auf dem Areal des Goethe Course. Whow! Und erfuhren, dass 2 Tage nach unserem Aufenthalt die deutsche Nationalmannschaft für eine Woche und danach die englische Mannschaft für die 4 EM-Wochen in Golfressort Weimar gastieren würden! Und freuten uns natürlich, dass dieser tolle Ort damit in den Blick der sportbegeisterten Öffentlichkeit rücken würde. Bravo!

 

Danach ging es weiter nach Tirol. Im letzten Jahr waren wir ja von dem Ort Mieming und dem Hotel Schwarz so begeistert gewesen; dieses Jahr sollte es nun Seefeld sein. Ich möchte nichts Schlechtes über das Hotel schreiben, es war halt in Ordnung. Aber ich war wirklich entsetzt, welche Ausmaße der Tourismus in dem Ort Seefeld angenommen hat! Egal - Schwamm drüber, wir fahren nicht mehr hin.

Etwa 15 Autominuten entfernt von Seefeld liegt der Colfclub Wlldmoos auf einer Höhe von 1300 Meter. Der im Jahr 1969 erbaute Course schlängelt sich auf den Front Nine gemütlich durch das Gelände. Erst am 9. Loch wird es wirklich schwierig: Brutal eng und böse tief geht das Par 3 schräg nach unten zum Golfhaus zurück. Als Gast hat man kaum eine Chance, den richtigen Schläger zu wählen, um das Grün zu treffen. Darum heißt das Loch auch: Oiiii

 

Die zweiten 9 haben dann wirklich den Charakter eines Berg-Golf-Platzes und ich war froh, dass ich mich im Vorfeld für ein E-Cart entschieden hatte. An vielen Stellen begeistert der Blick auf das Karwendel-Gebirge. Hier der Abschlag der 12:

Das 14. Loch führt ins totale Nichts - wenn der disziplinierte Golfer nicht genug Selbstbeherrschung aufbringen kann, den zweiten Schlag brav an die Kante des Abgrunds vorzulegen....... Natürlich blieben die Ergebnisse der 3 Runden weit hinter den Erwartungen zurück - aber das ist ja nichts Besonderes beim Golf.

 

Ich hatte uns für eine Runde im Golfclub Innsbruck-Igls angemeldet. Die Fahrt von Seefeld geht cirka 30 Minuten durch das Inntal, vorbei an Innsbruck und am Schloss Ambras hinauf nach Rinn. Hier der Blick zurück über das Inntal:

 

Der Club war im letzten Jahr geschlossen und wurde nun, im Mai 2024 nach totaler Überarbeitung neu eröffnet. So neu - dass unsere Golfuhren noch kein neues Update finden konnten und ich seit langer Zeit zum ersten Mal bemerkte, wie blöd es ist, wenn das Handgelenk keine Informationen ausspuckt. Wir spielten die Runde mit einem netten Mitglied, der uns begeistert und freudig alle Informationen zum "neuen" Club lieferte.

Hier ein Bild vom Fairway hinunter ins Inntal:

Summasummarum verabschiedeten wir uns aber mit dem Ergebniss, dass auch Innsbruck-Igls keine zweite Reise wert wäre. Wir verließen Tirol dieses Jahr nicht mit dem tollen Gefühl, das der Besuch in Mieming bei uns hinterlassen hatte. Wir fuhren über den Pass in Richtung Deutschland zurück und waren froh, als wir die Siluette des Hotel "Sonnenalp" am Ende der Straße sehen konnten. Es folgten schöne Tage, die leider mit einem radikalen Wetterwechsel endeten. Wie gut, dass der Golfclub Sonnenalp viele nette Schutzhütten zu bieten hat:

Wir erlebten, wie es ohne Unterbrechung zwei Tage regnete und es war klar, dass die Golfplätze geschlossen werden mussten. Wir entschlossen uns, den Urlaub abzubrechen und nach Hause zu fahren. Die Bilder in den Nachrichten gaben uns recht: Süddeutschland versank im Regen. Wir fuhren vom Allgäu bis hinter Nürnberg im absolut dichten Regen. Maximal und ohne Unterbrechung. Ich habe soetwas selten gesehen und war froh, als wir in Berlin ankamen und zu Hause waren.

 

Aber eines muss wirklich noch erwähnt werden: Die Golfplätze und die Landschaft im Süden waren so unglaublich grün, dass ich es kaum aushalten konnte! Hier noch ein letztes Bild von der Sonnenalp am Grün der 18 zurück über das Fairway:

 

Tschüss Tirol - nächstes Jahr gehts zum Achensee.......

 

 

zurück zu 2024

 

 

 

golf @ bettina-spahr.de

golf